Aktuelles

03.10.2022

Spielplatzgeplauder

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

eine monatlicher Kinderhaus Newsletter hält Sie auf dem neuesten Stand.

Monatsausgabe vom September 2022

Weitere Informationen
27.09.2022

Erntedank Gottesdienst

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

zum Erntedankfest am Sonntag, 02.Oktober 2022 möchte das Kinderhaus gerne einen Erntedankkorb zum Altar bringen.

Weitere Informationen
28.07.2022

Unsere neue Leitung: Ich stelle mich bei Ihnen vor!

Unsere neue Leitung: Ich stelle mich bei Ihnen vor!

LIEBE ELTERN UND INTERESSIERTE,

ICH HEISSE KATHRIN HASENECKER UND ÜBERNEHME AB SEPTEMBER 2022 DIE LEITUNG DES KINDERHAUSES ST. NIKOLAUS IN PFAKOFEN.


AKTUELL ARBEITE ICH ALS HEILERZIEHUNGSPFLEGERIN IM ERZIEHUNGSDIENST IM INTEGRATIVHORT IN ESSENBACH. HIER LEISTE ICH ALS
GRUPPENLEITUNG FÜR DIE KINDER UND JUGENDLICHEN WERTVOLLE PÄDAGOGISCHE ARBEIT IN DER SCHULBETREUUNG UND BEGLEITE POSITIVE
ELTERNARBEIT. ALS TEAMPLAYERIN SETZE ICH AUF TRANSPARENZ, ENGAGEMENT UND EMPATHIE IN DER ZUSAMMENARBEIT.


EINE LEITUNGSPOSITION ÜBERNIMMT VIELE ADMINISTRATIVE AUFGABEN. TROTZDEM STEHT UNSER PÄDAGOGISCHER AUFTRAG STETS IM VORDERGRUND. FÜR MICH HEISST DAS, DIE VERANTWORTUNG DER UNS ANVERTRAUTEN KINDER ZU ÜBERNEHMEN UND GEMEINSAM MIT UNSEREM PÄDAGOGISCHEN TEAM EINE UMGEBUNG ZU SCHAFFEN, DIE ES JEDEM KIND ERMÖGLICHT, SICH INDIVIDUELL UND BESTMÖGLICH ZU ENTFALTEN.

Name:

  • Kathrin Hasenecker

Familienstand:

  • verheiratet

Alter:

  • 43 Jahre

Wohnort:

  • Ergoldsbach

Kinder:

  • zwei wunderbare Mädchen

Ehrenamtliche Tätigkeiten am Wohnort:

  • Organisation des Lebendigen Adventskalender in Ergoldsbach und Vorständin des Kinderfördervereins Ergoldsbach e.V.

Zusatzqualifikationen:

  • Marburger Konzentrationstrainerin und
  • Marburger Verhaltenstrainerin
  • Koordinatorin für Elternarbeit und
  • Erziehungspartnerschaft


ICH FREUE MICH AUF EINE GUTE
ZUSAMMENARBEIT UND EINE SCHÖNE
KENNLERNZEIT!

FREUNDLICHE GRÜßE
Kathrin Hasenecker

Kinder sind wie Blumen. Man muss sich zu
ihnen niederbeugen, wenn man sie
erkennen will.
 Friedrich Fröbel

Vielen Dank!